Wer ich bin

Hallo, ich bin Cora, Mama von zwei Kindern und beschäftige mich seit meiner ersten Schwangerschaft mit bindungs- und bedürfnisorientierter Pädagogik. Nach meiner Elternzeit habe ich mich entschieden, nicht mehr in meinen ursprünglichen Beruf als Softwareentwicklerin zurückzukehren, sondern mein neues Wissen über Babys professionell zu erweitern und Babykurse zu gestalten, die das erste Lebensjahr des Kindes begleiten.

BabySteps® von Einfach Eltern®

Da ich bei meiner eigenen Suche nach Infos über die bedürfnisorientierte Pädagogik auf die Seite von Einfach Eltern® gestoßen bin, habe ich dort auch die Möglichkeit der Ausbildung entdeckt und diese später dann genutzt, um mich fortzubilden. Seit Oktober 2021 mache ich meine Ausbildung zur BabySteps®-Kursleitung. Ich freue mich wahnsinnig, nun zu der wundervollen Familie von Einfach Eltern® zu gehören und ab Juni 2022 mit meinen eigenen Kursen zu starten. Dazu lade ich euch herzlich in das Spatzennest bei uns im Haus ein und bin schon gespannt auf die tollen Begegnungen, die sich dadurch ergeben werden.

Erfahrungen als Gruppenleitung

Seit 2006 ich aktiv im Aktionskreis für Menschen mit und ohne Behinderung e.V. kurz AKB in Kirchheim. Durch meine beiden Kinder wurde die Zeit dort zwar weniger, dafür umso schöner. Es macht einfach Freude, zu beobachten, wie Groß und Klein sich dort begegnen und Erlebnisse miteinander teilen.

Im AKB konnte ich bereits viele Erfahrungen im Bereich der Gruppenleitung und Organisation von Veranstaltungen für Menschen mit Behinderung sammeln. Die habe ich dann seit Januar 2020 als Leiterin des örtlichen Eltern-Kind-Kreises der evangelischen Kirchengemeinde auf Gruppen von Kleinkindern und ihren Eltern ausweiten können und festgestellt, wie viel Spaß es mir macht, mit Kindern und ihren Eltern zu arbeiten. Auch das hat natürlich teilweise dazu beigetragen, dass ich mich für die berufliche Veränderung nach der Elternzeit entschieden habe.

Das Hauptargument für die Fortbildung war allerdings, dass ich gerne die Grundsätze der bindungsorientierten Pädagogik in der Gesellschaft etablieren möchte. So versuche ich dazu beizutragen, eine neue Generation starker, selbstbewusster und mutiger Kinder zu begleiten, die innovative und kreative Lösungen für die Probleme der Gegenwart und Zukunft finden können.

Durch meine Arbeit im Eltern-Kind-Kreis kam auch der Kontakt zur Kirchengemeinde zustande, sodass ich dort nun übergangsweise meine Kurse anbieten darf, bis ich mit dem Umbau zuhause fertig bin und wir ins Spatzennest einziehen können. Für diese Möglichkeit möchte ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bedanken!